STARTSEITE/AKTUELLES

Versteigerung von Fundsachen – Aufruf zur Abgabe von Geboten

Herrenfahrrad PEGASUS Avank Aluminium [(c): Ronny Hoffmann] ©Ronny Hoffmann

Das Fundbüro der Gemeinde Elsteraue versteigert in diesem Jahr Fundsachen, welche nach Ablauf der Frist von 6 Monaten gemäß § 973 Abs. 1 BGB vom Eigentümer nicht abgeholt worden sind.

Angebote können in der Zeit vom 26.04.2021 bis zum 30.04.2021 (bis 11 Uhr) abgegeben werden. In diesem Zeitraum können Sie im Fundbüro (Bürgerbüro, Zimmer 16) der Gemeinde Elsteraue Ihr Höchstgebot für die Fundsache abgeben, welche Sie ersteigern möchten. Das Höchstgebot zu dieser Fundsache erhält mit Ablauf der Frist den Zuschlag.

Es werden folgende Fundsachen versteigert:

-          5 Fahrräder
-          1 Motorrad-Crossmaschine
-          2 Astscheren
-          1 Heckenschere
-          2 Kabeltrommeln

Zudem wird folgendes Inventar, welches die Gemeinde nicht mehr benötigt, versteigert:

-          1 TSA Tragkraftspritzen-Anhänger (Baujahr 1971 / LKW-Zugvorrichtung, ohne Papiere, in gebrauchten Zustand)

weitere Fotos auf Nachfrage

Alle zu versteigernden Gegenstände sind hier in Bildern ersichtlich und können gern vorab während der Öffnungszeiten der Verwaltung im Fundbüro, Zimmer 16, in Augenschein genommen werden. Vereinbaren Sie dazu bitte einen Termin mit Frau Richter unter der Telefonnummer: 03441/226-168.

Die Gebote, welche ausschließlich im angegebenen Zeitraum abgegeben werden können, sind in schriftlicher Form persönlich im Fundbüro, per E-Mail unter richter@gemeinde-elsteraue.de oder per Post bei der Gemeinde Elsteraue, Fundbüro, Hauptstraße 30, 06729 Elsteraue, abzugeben. Neben Ihrem Höchstgebot hinterlassen Sie bitte Ihren vollständigen Namen, Adresse und Telefonnummer. Sie werden benachrichtigt, sobald Sie die Fundsache ersteigert haben.

Nach erfolgter Versteigerung können Sie die Gegenstände persönlich am 03.05.2021 und am 04.05.2021 im Fundbüro, Zimmer 16, abholen.

Buchheim
Bürgermeister

© Ronny Hoffmann E-Mail

Zurück