Bürgermelder

Straßenbeleuchtung
Die Straßen Lampe mit der Nummer 202 funktioniert nicht mehr. Standort Predel

Antwort:
Die Nachricht wurde an den Fachbereich Bauwesen zur Bearbeitung weitergeleitet.
Geantwortet am: 30.06.2022 17:55 Uhr
Angelegenheiten der Ordnung und Sicherheit
Sehr geehrte Gemeindeverwaltung, der Abwasserlauf entlang des Grundstücks Alt Reuden 16 wurde vor nun einigen Wochen durch ihre Mitarbeiter bereinigt. Dem Fakt geschuldet, dass die Fugen zwischen den Steinen unlängst ausgespült sind, wächst dort nun schon wieder reichlich Unkraut. Bereits letzte Woche wäre, um einen Wasserablauf gewährleisten zu können, und um eine ordentliche Ansicht zu wahren, eine erneute Pflege notwendig gewesen. Vielmehr wäre es von Nöten neu zu verfugen, da Unkraut nur dort wächst, wo die (Beton?) Fugen durch Erde ersetzt sind. Die Problematik besteht nun schon einige Jahre und bislang haben Sie dahin gehend, zumindest äußerlich wahrnehmbar, nichts unternommen. Im Kurvenbereich zum alten Dorfkern sind nach wie vor Sperrzäune "Sperrbaken" gestellt, welche munter einwachsen. Auch diese stehen schon mehrere Monate an Ort und Stelle. Besonders einladend ist dies nicht... Die Bank auf dem Dorfplatz ist marode und kann entfernt und sollte ersetzt werden. Allgemein lässt auch die Pflege des historischen Ortskernes (Unkraut/ Rasen) zu wünschen übrig, was ich als sehr schade empfinde. Da sie so munter Anschreiben zur Straßenreinigung an die Bürger verfassen, wie wäre es, wenn Sie vor der eigenen Haustür kehren und mit gutem Beispiel voran gehen?
mehr

Antworten: (2)
Die Rinne Richtung Spielplatz / Radweg neben der Straße unterhalb des Grundstückes Alt Reuden 16 wurde am 08.06.2022 durch den Bauhof im Rahmen der planmäßigen Pflege der Ortschaft Reuden wieder gereinigt. In der Rinne wird sich jedoch immer wieder abgespülter Staub und Erde aus dem umliegenden Gelände sammeln, was durch Zuflug von Unkrautsamen wieder zu erneutem Unkrautbesatz führt. Die Rinne ist aus robustem Granitpflaster mit naturgemäß rauer Oberfläche gebaut, selbst durch eine Neuverfugung würden sich immer wieder abgespülte Bodenteilchen anlagern. Herbizideinsatz ist nicht mehr zulässig, also bleibt nur eine mechanische Entfernung und diese Arbeiten werden turnusmäßig durchgeführt. Der Bauhof ist allerdings nur zuständig für den tieferen unteren Bereich der Rinne. Entlang der Grundstücksgrenzen der Anlieger obliegt die Reinigung bis zur Mitte der Straße den jeweiligen Anliegern, dazu gehört auch die Rinne. Im Kurvenbereich am Hang oberhalb der Grundstücke 16 und 24 musste die ursprünglich vorhandene Holz-Absturzsicherung entfernt werden, da diese vermorscht und nicht mehr sicher war. Die Sperrbaken sind nur eine Zwischenlösung. Der Auftrag für eine neue Abgrenzung ist schon länger erteilt, konnte jedoch von der Firma aufgrund von Lieferengpässen noch nicht ausgeführt werden. Bis zum Herbst 2022 soll dies aber erledigt sein. Die Bank auf dem Dorfplatz wurde bereits im Frühjahr 2022 zur Überarbeitung abgeholt und kommt später wieder an die angestammte Stelle. Zum Zeitpunkt Ihrer Meldung gab es die Bank dort schon länger nicht mehr. Die Pflege von Grün- und Rasenflächen in der gesamten Gemeinde und so auch in Reuden wird vom Bauhof regelmäßig ca. aller 5-6 Wochen durchgeführt, es sei denn, Anwohner haben sich dazu bereit erklärt. Ein kürzerer Turnus ist aufgrund der vielen Ortsteile und zu pflegenden Flächen sowie dem vielfältigen Aufgabebereich des Bauhofes leider nicht machbar. Kehrarbeiten erfolgen durch den Bauhof nur entlang gemeindeeigener Grundstücke. Gemäß der Straßenreinigungssatzung der Gemeinde gehört die Reinigung und Pflege der Fußwege, Gossen, Gemeindestraßen und auch Plätze bis zur Mitte zu den Pflichten der jeweiligen Anlieger. Wenn Anwohner durch Ihren Einsatz auf öffentlichen Flächen gern zu einem schöneren Ortsbild beitragen möchten, können Absprachen mit dem Fachbereich Bauwesen getroffen werden. Der Bauhof stellt für Grünschnitt und Laub von öffentlichen Flächen gern Big Bags zur Verfügung und tauscht diese nach Bedarf aus.
Geantwortet am: 13.06.2022 16:53 Uhr

Sehr geehrter Herr Meyster, Ihr Anliegen wurde an den Fachbereich Bauwesen weitergeleitet.
Geantwortet am: 07.06.2022 09:05 Uhr
mehr
Angelegenheiten der Ordnung und Sicherheit
Behinderung auf Gehweg durch Dauerparker in der Luckaer Straße (mehrere Fahrzeuge)

Antworten: (2)
Bei Kontrollen durch den Fachbereich Ordnungswesen konnten in der Luckaer Straße keine Parkverstöße festgestellt werden. Die Situation wird aber weiter beobachtet.
Geantwortet am: 31.05.2022 17:26 Uhr

Sehr geehrter Melder, Ihre Nachricht wurde an den Fachbereich Ordnungswesen weitergeleitet.
Geantwortet am: 30.05.2022 08:29 Uhr
mehr
Angelegenheiten der Ordnung und Sicherheit
Zwischen den Eingängen der Ernst-Thälmannstraße 18 und 20 befindet sich die Einfahrt zu unseren Parkplätzen. Zu einem steht vor der Einfahrt ein Fahrzeug, obwohl dort Parkverbot ist und das Fahrzeug zum Großteil in der Einfahrt steht. Desweiteren ist der Weg zu den Parkplätzen sehr oft von mehreren PKW's zu geparkt, diese stehen auf dem Gehweg in Richtung Mittelstraße.
mehr

Antworten: (2)
Das Ordnungsamt hat in diesem Bereich mehrfach Kontrollen durchgeführt und wird die Situation weiter beobachten. Festgestellte Parkverstöße wurden mit Verwarngeldern geahndet.
Geantwortet am: 31.05.2022 17:25 Uhr

Sehr geehrter Melder, Ihre Nachricht wurde an den Fachbereich Ordnungswesen weitergeleitet.
Geantwortet am: 23.05.2022 10:06 Uhr
mehr
rechtswidrig abgelagerter Abfall
zunehmende Müllansammlung und Verwahrlosung Baumhaus erreich Wehr Bornitz

Antworten: (2)
Die Müllansammlungen am Bornitzer Wehr werden zeitnah durch die Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde Elsteraue beräumt. Bezüglich der gemeldeten Verwahrlosung des Baumhauses ist festzustellen, dass dieses intakt ist und bestimmungsgemäß genutzt werden kann. Die in und an dem Baumhaus vorgefundenen Verschmutzungen sind seit langem vorhanden. Eine Beseitigung der Verschmutzungen ist der Gemeinde Elsteraue nicht möglich, da es sich größtenteils um Verschmutzungen handelt, die insbesondere auf dem naturbelassenen Holz nicht entfernt werden können und die damit verbunden Kosten sowie der damit verbundene Zeitaufwand in keinem Verhältnis stehen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass auch bei Erneuerung der aufgestellten Mülleimer, Bänke und Tische oder deren Reparatur innerhalb kürzester Zeit erneuter Vandalismus stattgefunden hat bzw. neue Schmierereien hinzukamen. Insofern kann nur an das Verantwortungsgefühl der Nutzer dieses Areals appelliert werden, mit den zur allgemeinen Nutzung zur Verfügung stehenden Tischen, Bänken und dem kleinen Holzhäuschen sorgsam umzugehen und ihren Müll in den dafür bereitgestellten Behältnissen zu entsorgen.
Geantwortet am: 19.05.2022 15:43 Uhr

Die Meldung wurde an den Fachbereich Ordnungswesen weitergeleitet.
Geantwortet am: 18.05.2022 07:55 Uhr
mehr