Kita "Montalino" Reuden

Kindertagesstätte „Montalino“

Elterninitiative Kindertagesstätte Montalino Draschwitz e.V.
Erster Montankindergarten in Sachsen Anhalt

-     integrative Kindertagesstätte -

Standort:          Reuden, Zeitzer Str. 165

Kapazität:        43 Kinder im Alter von 1 Jahr bis Schuleintritt

Gruppen:         4 Gruppen davon 2 Gruppen 0-3 Jahre und 2 Gruppen 3 Jahre - Schuleintritt

Personal:        6 Erzieherinnen / 2 technische Kräfte

Kontakt:           Telefon: 034424 189 767 /Fax: 034424 189 768

                          Mail: kitamontalino@web.de

Leiterin:           Frau Golle

Öffnungszeit:  6.30 Uhr - 16.30 Uhr

Träger:             Elterninitiative Kindertagesstätte Montalino Draschwitz e.V. / Vors. Corina Trummer

Lage:    Am Ortsrand von Reuden in einer Jugendstil Villa befindet sich die KITA Montalino. Angrenzend ein großzügig gestalteter Garten mit vielen schattenspendenden Bäumen und Sandkästen.

Unsere KITA:
Im Erdgeschoß unserer Kita befinden sich vier Gruppenräume, ein Waschraum, die Küche mit Kinderküche und der extra Schlafraum für die Baby´s.Im Obergeschoß befinden sich zwei Spielräume mit einem großen Bällebad. Der Sportraum sowie die bergmännische Umkleide befinden sich im Keller.

Das sind wir:

Mit „Glück auf“ begrüßen wir den Tag. Integriert in die Bergbauregion Mitteldeutschlands erleben die Kinder bei den Montalinos ihre Lebenswelt heimatverbunden und ökologisch, sehen die Kohlezüge vorbeirollen und besuchen regelmäßig den Tagebau der Mibrag.
„Wir brauchen gute Köpfe, denn nur wer gesund ist, kann den Alltag meistern“.

In der ersten Montankindertagesstätte in der Gemeinde Elsteraue wird gesunde Ernährung sehr groß geschrieben. Zum Beispiel können die Kinder zwischen ungesüßten Teesorten, Milch und stillem Wasser wählen. Am Nachmittag werden unsere Kinder täglich mit einer gesunden Vesper verwöhnt.
Mit dem Probierklecks beim Obstfrühstück am Vormittag und beim Mittagessen fühlen, riechen und schmecken die Kinder neue noch unbekannte Lebensmittel.

Und für Bewegung sorgen der Sportraum im Haus und die täglichen Streifzüge der Kinder an der frischen Luft. Mal mit Schneeanzug, Gummistiefel bei Regen oder unter dem Sonnenschirm spielen, erforschen, basteln, turnen und toben die Kinder in dem angrenzenden Garten.

Wozu braucht man Kohle? Und woher kommt Salz?

Verschiedene Themen werden über 12 Monate bei den Kindern entsprechend ihres Alters behandelt.

Spannend sind die Besuche am Tagebau. Zu beobachten, wenn die über 60 m hohen Schaufelradbagger die Erd- und Kohleschichten mit den Baggerschaufeln abkratzen, fasziniert die Kinder immer wieder aufs Neue.

Dass ein Salzstein unter Tage abgebaut wird und dieser mit einem Hammer zerkleinert werden kann, das durften die Kinder schon selbst tun.

Sehr beliebt ist der monatliche Babytreff. Der Einstieg für die neuen Kinder wird erleichtert und auch der Erfahrungsaustausch zwischen den Eltern und Erziehern findet rege statt.

Als Elterninitiative bringen sich die Eltern in die Aktionen der Kita aktiv ein. Das umfasst die Gestaltung der Feste, gemeinsame Ausflüge aber auch das alljährliche Zuckertütenfest, der Bergmannstag oder das Weihnachtsmärchen der Eltern genauso wie die Gartenpflege oder die Verschönerung der Räume.